Leuchtturm Nordseeinsel Amrum
54°37' 55'' N 008°21' 21'' E
Navigation:
Startseite
Deutschland
Seite 2
Seite 3
Weitere Amrumer Leuchttürme
Lexikon
Technische Daten:
Feuerhöhe:  63,4 m
Bauwerkshöhe: 41,8 m
Kennung: B (7,5)
Tragweite: 23 SM
Baujahr: 1875
Feuertyp: Seefeuer
Optiktyp: Sammellinsen
Die 16 Felder der Optik schicken Ihr Licht in die Nacht
Leuchtturm in der Abenddämmerung

Mit dem Bau des schönen runden Steinturmes wurde am 1. April 1874 begonnen und in der Nacht vom 1. auf den 2.Januar 1875 begann er seine Arbeit als 1 Leuchtturmbau an der nordfriesischen Küste nach der dänischen Herrschaft (1867). Zunächst nahm der Turm mit einem sechsdochtigen Petroleumbrenner seinen Dienst auf. Dieser mußte während des Betriebes überwacht werden, dazu gab es wie auf anderen Türmen auch Leuchtturmwärter.

Leider konnte zunächst kein Amrumer Leuchtturmwärter auf dem neu erbauten Leuchtturm werden, da laut einer Vorschrift nur preußische Militärangehörige und Versorgungberechtigte Wärter werden konnten. Da aber Amrum bis 1867 zu Dänemark gehörte, schloss dies Amrumer Bürger aus. Leuchtturmmeister wurde der Oberbootsmaat Krietsch der aber bereits am 1. März 1888 seinen Posten räumte und als Hafenmeister nach Tönning abberufen wurde. Was verdiente eigentlich so ein Leuchtturmwärter? Nicht die Welt, nicht umsonst waren die Wärter, auch die auf Amrum auf die Landwitrschaft als Nebenerwerb bzw. als Selbstversorger angewiesen. Dazu gab es neben dem Leuchtfeuergehöft die notwendigen Flächen.

Der Leuchtturm ist das Wahrzeichen der Insel Amrum.

Am StrandDas Licht ist schon eingeschaltetWolken am HimmelDie Sonne verabschiedet sich

Besichtigung:

Montags - Freitags von 8:30 Uhr bis 12:30 (letzter Einlaß).

Bei schlechtem Wetter, z. B. bei Sturm, muß man mit einer Sperrung des Aufgangs rechnen.

(Alle Angabe ohne Gewähr)

Abenddämmerung über dem Watt

Ein paar Daten:

27.10.1871 - Die Regierung in Schleswig gibt den Entwurf eines Leuchtturms für Amrumin Auftrag

12.04.1873 - Entscheidung des Ministeriums:Amrum soll ein Leuchtfeuer 1. Ordnung erhalten.

01.04.1874 - Baubeginn

29.08.1874 - Alles bereit zum Aufbau der Laterne

13.11.1874 - Bauschluss

01.01.1875 - Aufnahme des Betriebes in der Nacht vom 1. auf den 2. Januar.

Im Jahr 2001 feierte der Leuchtturm von Amrum seinen 125. Geburtstag.

Etwas zum Bau des Turmes:

Die Baukosten wurden mit 50.000 Taler für den Turm, 20.000 Taler für die Nebengebäude, der Leuchtapparat mit 21.000 Talern und 7000 Taler für das Grundstück kalkuliert. Nach der Währungsumstellung am 01.01.1875 waren dies 320.985,89 Mark.

Für den Bau wurden verwendet:

249.000 Klinker

960.300 Mauersteine

Der Leuchtturm auf der grossen Düne
Leuchtturm in den Dünen
Leuchtturm Amrum
Ab hier sind es 297 Stufen bis zur Galerie
Morgengrauen mit Regen
Die Laterne mit der 2,9 Tonnen wiegenden Optik
Seite 2 Seite 3
www.leuchtfeuerseiten.de
25.06.2006