Leuchtturm Neuland - Ostsee
54° 22´N 010° 22´E
Leuchtturm Neuland
Navigation:
Startseite
Deutschland
Leuchtturm Flügge Insel Fehmarn
Lexikon
Technische Daten:
Feuerhöhe:  40 m
Bauwerkshöhe: 40 m
Kennung: Blk (4) bis 1996 dann

Blz. g., Blz. r. 5 s

Tragweite: 21 SM
Baujahr: 1916 /1918
Feuertyp: Orientierungsfeuer
Optiktyp: Gürtellinse bis 1996

dann Drehspiegelfeuer

In der Nähe der Ortschaft Behrendsdorf enstand nach änlichen Plänen wie der Leuchtturm Flügge auf der Insel Fehmarn der Leuchtturm Neuland. Zwei Meter höher als der Turm auf der Insel nahm der 1918 seine Betrieb auf und beleuchtet des nachts die bis dahin unbefeuerteHohwachter Bucht. Zwar war der Turm schon 1916 fertiggestellt worden, jedoch sollte er erst nach Ende des 1. Weltkrieges in Dienst gehen. Der in den Ruhestand gehende Leuchtturmwärter verließ den Turm 1982. Der zu diesem Zeitpunkt bereits 5 Jahre an die Fernsteuerung angeschlossene Turm durchwacht seit dem einsam die Nächte.

***

1996 kam das Ende seiner Laufbahn als Orientierungsfeuer und damit das Ende seiner Gürtellinse. Eine neue Drehspiegeloptik wurde eingebaut und damit nahm der Turm seinen Dienst als Warnfeuer für die Schießgebiete Putlos und Todendorf der Bundeswehr auf. Die Kennung ist seitdem: Blz. g., Blz. r. 5 s

Leuchtturm NeulandLeuchtturm NeulandLeuchtturm Neuland
www.leuchtfeuerseiten.de
24.02.2005