-Unterfeuer Wittenbergen - Elbe
53° 34´N 009° 45´E
Leuchtturm
Navigation:
Startseite
Deutschland
Kiel Holtenau
Lexikon
Technische Daten:
Feuerhöhe:  30 m
Bauwerkshöhe: 30 m
Kennung: Glt. 8 s, gleichgängig
Tragweite: 14 SM
Baujahr: 1900
Feuertyp: Richtfeuer (UF)
Optiktyp: Signalscheinwerfer
Weitere Leuchttürme dieser Bauart:
Grünendeich
Krautsand
Tinsdal
Somfletherwisch
Ein typischer Elbleuchtturm aus der Serie von Ober- und Unterfeuern aus einem sechseckigen Gittermast mit einem zentral verlaufenden Treppenrohr zum Laternenraum. Diese Türme findet man an mehreren Stellen an der Elbe, so an den Standorten: Grünendeich, Krautsand, Tinsdal, Somfletherwisch.

Ganze fünf Jahre nach Beginn seiner Laufbahn, im Jahr 1905, wurde der gesamte Turm 9m auf ein anderes Fundament versetzt um dem sich ändernden Fahrwasser gerecht zu werden. So bildete er dann wieder mit dem Oberfeuer Tinsdal eine verlässliche Richtfeuerlinie. Den Sockel des Turmes schmückt heute ein maritimes Unterwassermotiv eines Hamburger Künstlers. So einen schönen Schmuck trägt nicht jeder Turm.

Leider hat der Turm im Frühjahr 2000 bei mir kräftig Schicksal gespielt. Ich hatte das Glück bei dem Fernseh Quiz Risiko mit Kai Böcking im ZDF teilzunehmen. Mein dem Thema Leuchttürme trat ich in vier Sendungen an. Die vorletzte Frage nach dem Turm der im Jahre 1905 9 Meter versetzt worden war beantwortete ich mit: Krautsand. Hier wurde mir das ähnliche Aussehen der Türme zum Verhängnis. Nun ja meiner Liebe zu den Leuchttürmen tat dies keinen Abbruch, im Gegenteil, seit dem beschäftigte ich mich erst recht mit den Wegweisern der Schifffahrt.

Unterfeuer WittenbergenUnterfeuer WittenbergenUnterfeuer Wittenbergen
Claudia & Mike Hovorka
08.03.2005