-Leuchttürme Frankreichs - Les Phares de France

-Die Hüter des Lichts - Les Gardiens de la lumière

Themen
Phare Petit Minou
Startseite
Karte
Liste
Technik und Geschichte
Besonderheiten
Literatur
Leuchtturm Navigator
Frankreich das Land der Leuchtturm Riesen ? Ja, denn in keinem Land der Welt mit noch so gefährlicher Küste oder beeindruckender Küstenlinie besitzt so viele Leuchttürme über 30 Meter Höhe. In keinem anderen Land der Welt gibt es so viele reich verzierte Türme, in keinem Land wurde so viel Geld für die Errichtung und die Ausstattung von Leuchttürmen ausgegeben wie in Frankreich. Doch die französischen Türme waren immer auch Werbeträger ihrer eigenen Technik. Optiken aus französischer Produktion befinden sich in Leuchttürmen überall auf der Welt. Führend waren die in Paris ansässigen Firmen Letourneau & Co Henry-Lepaute, Lemonier , Sauter, Barbier & Fenestre, Barbier, Benard & Turenne, Grisman. Die Reklame war sehr erfolgreich, die gesamten Optiken amerikanischer und kanadischer Leuchttürme stammt aus französicher Produktion.

Besonders Häufig sind Optiken der Firma Henry Lepaute zu finden. Grundlage dieser Industrie waren die Forschung im Bereich der Wellenbewegung des Lichts des Franzosen Jean Augustine Fresnel. Auf Grund seiner Grundlagenforschung entwickelte er eine Linse die das in alle Richtungen ausstrahlende Licht in eine horizontale Ebene brechen konnte. Die dabei mögliche Verstärkung des Lichts ermöglichte im Zusammenhang mit der immer weiter fortschreitenden Elektrifizierung der Leuchttürme enorme Lichtstärken und Tragweiten. Die französische Leuchtturmbehörde kontrolliert ca. 120 Leuchttürme und etliche 100 Seezeichen und Tonnen. Besonders an der von riesigen Gezeitenunterschieden gekennzeichnete Kanalküste gibt es eine große Anzahl von Leuchtfeuern. Willkommen im Land der Gardiens de la lumière - der Hüter des Lichts.

-Leuchtturm Navigator Frankreich - Tous les Phares de France
Bitte einen Leuchtturm in der Karte anklicken, oder den Leuchtturm direkt hier wählen ...

20 % aller französischen Leuchttürme fielen den Kämpfen und den Bombardierungen des zweiten Weltkrieges zum Opfer. Einige überlebten den Krieg schwer beschädigt. Bi s zum Anfang der 60 er Jahre waren alle Türme wieder hergestellt und modernisiert worden. Gottlob hatte man sich entschlossen keine nüchternen Zweckbauten aufzustellen, sondern versuchte originelle und architektonisch ansprechende Türme zu bauen. Auf Grund der allgemeinen in den 50er Jahren abgeschlossenen Bauarbeiten und Modernisierungen überstand Frankreich die 70er Jahre, die Zeit der geschmacklosen Betonröhren und Stahlgestelle nahezu unbeschadet.

Im Gegensatz zu Deutschland und den meisten anderen Ländern der Welt gibt es in Frankreich kam ausser Dienst gestellte Leuchttürme sowie noch immer den Beruf des Leuchtturmwärters. Viele der Riffleuchttürme sind noch heute mit Personal besetzt, denn gerade bei schlechtem Wetter kann es sein, dass ein Turm Tage lang nicht erreicht werden kann. Dann würden Wellen und Wind eine evtl. notwendige Reparatur verhindern. In Zeiten der Navigation mit GPS und Radar stellt man sich immer wieder die Frage ob man die Feuer nicht löschen soll. Dabei spielen die Instandhaltungkosten heutzutage eine grosse Rolle. Doch ein Lichtblitz am Horizont bestätigt auf vertrauensvolle Weise auch noch heute die soeben durchgeführte Navigation.

-Claudia & Mike Hovorka
Letzte Änderung 17.09.2006-
MillierLe Grand RouveauLe PlanierCap CouronneLe Fort de BoucSt-GervaisFaraman<area shape="circle" coordsBeauducLa GacholleL'EspiguetteSèteCap LeucateCap BéarBiarritzContisCap-FerretHourtinTerre - NègrePointe de GraveCorduanLa PalmyreLe CoubreIle d´AixChassironLa RochelleGroin du CouLes BaleinesLe PotenceArmandècheLes BargesLes CorbeauxIles d' YeuPointe des DamesPointe St-GildasAiguillonLe Grand CarpentierLa BlancheLe FourLes Grands CardinauxsKerdonisGoulpharLes PoulainsKenlanPort NavaloLa TeignousePort MariaPointe des ChatsPen MenPenfretIle aux MoutonsLa VieilleIle de SeinAr - MenLes Pierres NoiresLa JumentNividicLe Créac'hKéréonLe StiffPortzicPetit MinouSt.-MathieuKermorvanTrézienLe FourEckmühlLanvaonIle ViergeIle de BatzRoscoffChâteau du TaureauLa LandeRoches DouvresPaimpolBinicErquyTriagozSept-IlesHéaux de BréhatBodicBréhatBréhatGrand LéjonCap FréhelLe Grand JardinBas SablonsLa BalueLe RochebonneLe HerpinChauseyGranvilleCarteretLa HagueFort de l'OuestCap LéviGattevilleOuistrehamLa HèveAntiferAillyAultCayeuxBerckLa CancheBoulogne AlprechBoulongeCap Griz NezCalaisGravelinesDunkerque