-Kijkduin (Den Helder) - "Lange Jaap"
52°57.327' N 4°43.582' E
Vuurtoren Den Helder
Der 56 Meter hohe Turm besteht aus 1088 gußeisernen Teilen. Wie bei vielen anderen "Eisen" Türmen in den Niederlanden wurden diese bei der Gießerei Penn & Bauduin in Dordrecht gefertigt. Der stark konzentrische, 16 eckige Turm ging 1878 in Betrieb. . Der Turm wurde beim Abrücken der deutschen Besatzungsmacht im 2. Weltkrieg schwer beschädigt. Unter anderem wurde die komplette damalige Optik zerstört. Die heutige Optik, eine Drehlinse mit 2x4 Linsenfeldern ist seit 1949 in Betrieb und zeigt alle 20 Sekunden 4 kräftige Lichtblitze hintereinander. Die Linse erster Ordnung zählt mit einer Brennweite von 920 mm zu den ganz grossen Optiken in Europa. Die 2000 Watt starke Glühlampe erreicht im Zusammenarbeit mit der Optik eine Lichtstärke von 5,2 Millionen Candela, also die gleiche Lichtstärke wie der Turm von Haamstede. Und in och einer Eigenschaft ähneln sich die beiden Türme, auch hier wurde für das notwendige Radar, eine neue Laterne benötigt.
-Navigation:
Startseite
Niederlande
Lexikon
-Technische Daten:
Feuerhöhe:  57 m
Bauwerks- höhe: 56 m
Kennung: Fl(4) W 20s
Tragweite: 30 SM
Baujahr: 1877-1878
Feuertyp: See - und Ober- feuer
Optik: rotierende Fresnellinse mit zwei mal vier Linsen-feldern.
Automatisiert:

ja

Vuurtoren Den HelderVuurtoren Den HelderVuurtoren Den HelderVuurtoren Den Helder
Vuurtoren Den Helder Vuurtoren Den Helder
Besichtigung:

Nach Absprache mit dem VVV möglich.

-Claudia & Mike Hovorka
27.02.2006