-Vuurtoren Hoek van Holland
51°58.500' N 4°07.500' E
Hoek van Holland Hoog
-Navigation:
Startseite
Niederlande
Lexikon
Technische Daten:
Feuerhöhe:  30 m
Bauwerkshöhe: 26 m
Kennung: gelöscht 1974
Tragweite: 16 SM
Baujahr: 1893
Feuertyp: Oberfeuer
Optik: Drehlinse
Architekt: A.C. van Loo
Erbaut durch: Penn & Bauduin, Dordrecht
Material: Gusseisen
Automatisiert:

ja

* die Angabe zur Tragweite bezieht sich auf die Werte vor der Löschung des Feuers.
Ach ja die Zeit schreitet voran, so hat das Schicksal auch das Ober- und Unterfeuer von Hoek van Holland ereilt. Sie wurden beide gelöscht und der Dienst wurde von gleich 6 Betontürmen in drei Richtfeuerlinien übernommen, siehe Bild unten. Das Unterfeuer wurde demontiert und in zwei Teilen nach Rotterdam gebracht. Dort stand er am Leuvehaven bis er 1990 in das Maritiem Buitenmuseum verbracht wurde, wo er heute zu besichtigen ist. Das Oberfeuer steht noch an seinem alten Platz und beherbergt das Nederlandse Kustverlichtings museum. In diesem Leuchtturmmuseum sind unter anderem zu sehen: Leuchtturmmodelle, Lampenwechseleinrichtungen und Fotomaterial. Geöffnet ist der Turm von Mai bis September an jedem Wochenende von 13 - 16 Uhr. Die Optik des Turmes versieht ihren Dienst weiterhin im Leuchtturm Maasvlakte.
Hoek van Holland HoogHoek van Holland HoogHoek van Holland Hoog
Hier ein neuer und ein alter Leuchtturm. Er alte Turm aus Gusseisen steht seit 1982 auf der Liste der Nationalen Baudenkmäler der Niederlande. Diese Ehre wird seinem Nachfolger aus Beton wohl nicht mehr zuteil.
-Claudia & Mike Hovorka
05.03.2006