-Vuurtoren Westkapelle - Oberfeuer
51°31.752' N 3°26.832' E
Vuurtoren Westkapelle
-Navigation:
Startseite
Niederlande
Westkapelle Unterfeuer
Lexikon
-Technische Daten:
Feuerhöhe:  50 m
Bauwerkshöhe: 52 m
Kennung: Fl W 3s
Tragweite: 28 SM
In Betrieb seit: 20.03.1818
Feuertyp: See - und Oberfeuer
Optik: Drehlinse mit 500mm Brennweite
Automatisiert:

ja

Welch ein imposanter Anblick. Der auf dem Kirchturm aufgesetzte eiserne Leuchtturm ist der zweite Leuchtturm der in den Niederlanden elektrifiziert wurde. Der Kirchturm wurde in den Jahren 1458 - 1470 gebaut. Der heute auf dem Turm befindliche Leuchtturm 1877 - 1878. Der Turm ist mit 2.6 Millionen cd Leuchtstärke, mit rundum sichtbarer Kennung, schon von weitem zu erkennen. Bei einem nächtlichen Ausflug nach Westkapelle, brauchten wir keine Strassenkarte mehr um den Weg zu finden. Schon aus 10 km Entfernung waren die Srahlenarme am Himmel zu erkennen.

***

Ein Wunder, das der Turm noch steht, denn in der Nacht vom 14 auf den 15 März 1831 brannte der Turm und die Kirche völlig aus. Die drei diensthabenden Leuchtturmwärter konnten gerettet werden. Blitzschnell erfolgten Reparaturarbeiten und nach nur einer Nacht konnte das Feuer auf dem Turm wieder entzündet werden.

Im Kriege wurde das Dorf rund um den leuchtenden Kirchturm völlig zerstört. Der Turm jedoch entging dem Angriff im November 1944, als in Vorbereitung auf die Landung allierter Truppen der Deich vor dem Ort bombardiert wurde um die darauf befindlichen Bunker zu zerstören. 80 % des Ortes wurden bei diesem Angriff zerstört und eingrosser Teil des Ortes vom eindringenden Wasser überflutet. Das heutige Feuer wurde im Jahr 1951 entzündet welches das seit 1949 brennende Notfeuer ablöste.
VuurtorenVuurtorenVuurtorenVuurtoren
Besichtigung:

Möglich, jedoch nur sehr eingeschränkte Zeiten.

-Claudia & Mike Hovorka
08.03.2006